FITGUN Shilajit,

auch bekannt als Mumijo, ist ein altes ayurvedisches Heilmittel. Shilajit ist zu 100 % natürlich und eine nährstoffreiche Biomasse, die im Himalaya und Altai in einer Höhe von über 3.000 Metern gefunden wird. Shilajit ist gereinigt und gilt als Allheilmittel, insbesondere im Ayurveda. Es wirkt als Testosteronstimulans, Antioxidans, Verjüngungsmittel, Energiespender und vieles mehr. Aus diesem Grund ist Shilajit ein sehr spezielles und interessantes Thema, das es wert ist, erforscht und erklärt zu werden.




Im Einzelnen wollen wir Fragen beantworten wie:

Was ist Shilajit?


Woher kommt es?


Woraus besteht es?


Wie wirkt es?


Gibt es Nebenwirkungen? Was sagt die Forschung? Was ist die ideale Dosis und Anwendung?

In der Abbildung wird das Premium Shilajit von FITGUN gezeigt.

Shilajit - Ein uraltes Heilmittel 
Shilajit ist eine sehr seltene und begrenzte Biomasse, die reich an Nährstoffen ist. Seine Oberfläche ist glatt und glänzend. Es hat einen rauchigen Geruch. Letztlich besteht Shilajit aus Humus und organischem Pflanzenmaterial, das im Laufe der Zeit durch Gesteinsschichten verdichtet wurde. Durch Druck und intensive Sommerhitze werden die organischen Verbindungen umgewandelt. Im Sommer schmilzt Shilajit und entweicht durch Risse aus dem Gestein. Leider ist sein genauer Ursprung noch immer unbekannt.

Erfahrene Sammler sammeln diese natürliche harzige Substanz in Höhen von bis zu 3.000 Metern. Nach dem Sammeln wird das Shilajit mehrfach gereinigt und gefiltert.

Shilajit wurde im alten Russland entdeckt, wo es als Maumasil bekannt ist. Die Bedeutung dieses Namens ist besonders interessant, denn er bedeutet "das, was vor Krankheiten schützt". Andere bekannte Namen sind: Mumijo, Kao-tun, Brogschaun und Arakil Dshibal.
Im alten Russland wurde Shilajit seit Tausenden von Jahren als Medizin und Stärkungsmittel verwendet und ist in jeder Apotheke zu finden. Shilajit ist jedoch nicht nur in Russland beliebt, sondern auch im Ayurveda. Viele alternative Heiler, die sich auf ayurvedische Medizin spezialisiert haben, sind von Shilajit besonders begeistert.
Das liegt wahrscheinlich an seinen komplexen und vielseitigen Wirkstoffen. Der Hauptwirkstoff ist die Fulvinsäure. Doch darauf werden wir im nächsten Abschnitt noch näher eingehen.
Erwähnenswert ist auch, dass bereits Aristoteles über Shilajit geforscht hat.

Zusammensetzung:
Shilajit (Mumijo) enthält.

  • anorganische Bestandteile:
  • Mineralien
  • Außerdem aus organischen Bestandteilen:
  • Folsäuren
  • Huminsäuren
  • Aminosäuren
  • Vitamine
  • typische Pflanzenstoffe wie
  • Alkaloide
  • pflanzliche Fette
  • ätherische Öle
  • Wachse
  • Polyphenole

Der Hauptwirkstoff, die Fulvinsäure, wirkt im Körper als Transporteur, der den Transport von Nährstoffen zum Gewebe und die Ausscheidung von eingelagerten Giftstoffen unterstützt.

Wirkungen/Nutzen :


Testosteron und Fruchtbarkeit bei Männern
Shilajit wird traditionell zur Steigerung der männlichen Potenz verwendet. Klinische Studien haben gezeigt, dass bei gesunden Männern, die drei Monate lang Shilajit einnehmen, das gesamte und freie Testosteron sowie das Dehydroepiandrosteron ansteigen. Shilajit kann auch die Spermienproduktion steigern.



Entgiftung + Gesundheit des Magen-Darm-Trakts
Shilajit wirkt als Antioxidans und kann den Magen vor oxidativen Schäden und Entzündungen schützen.



Schnellere Heilung und Regeneration
In der Sowjetunion beobachteten Sportmediziner bei Sportlern eine Zunahme der Muskelmasse, der Kraft und der Ausdauer. Auch eine schnellere Genesung nach Verletzungen wurde berichtet, wenn Sportler eine Behandlung mit Shilajit erhielten.



Kann Entzündungen reduzieren
Huminsäure und Fulvosäure, die beiden Hauptwirkstoffe von Shilajit, können Neutrophile und Entzündungen im Körper reduzieren. Hohe Neutrophilenzahlen können das Gewebe schädigen und Entzündungen verstärken.

Kann Stress und Ängste reduzieren
Tierstudien haben gezeigt, dass der Dompaninspiegel in den limbischen und emotionalen Bereichen des Gehirns bei Einnahme von Shilajit ansteigen kann.
Dies kann dank seines Gehalts an Antioxidantien und Nährstoffen Angstzustände und deren schädliche Auswirkungen verringern.
Darüber hinaus haben Studien an Mäusen einen deutlichen Anstieg der GABA-Werte gezeigt. Der GABA-Spiegel ist ein wesentlicher Bestandteil der "beruhigenden" Neurotransmitter im Gehirn.


Kann bei der Suchtbekämpfung helfen
Einige Studien haben gezeigt, dass Shilajit bei der Bekämpfung von Suchtkrankheiten helfen kann. Bei Mäusen reduzierte Shilajit Entzugserscheinungen und emotionale Abhängigkeit.
Es besteht die Hoffnung, dass Shilajit auch zur Behandlung der Opiatabhängigkeit eingesetzt werden kann.
Insbesondere die Kombination von Shilajit mit Ashwagandha hat bei Mäusen die mit dem Alkoholentzug verbundenen Ängste beseitigt.


Kann vor Strahlung schützen
Die unfreiwillige Exposition gegenüber Umweltstrahlen erhöht den oxidativen Stress im Körper, der zahlreiche Organe schädigen kann. Shilajit, das reich an Nährstoffen und Antioxidantien ist, kann dazu beitragen, diese Schäden zu verringern und sogar zu verhindern. Es hat sich gezeigt, dass es die Gesundheit der Eierstockzellen nach einer Bestrahlung deutlich verbessert. Shilajit ist in der Lage den Zelltod auszuschalten und so das Überleben gesunder Zellen zu verbessern.


Ein Mittel gegen die Höhenkrankheit
Traditionell wird Shilajit als wirksames Mittel gegen die Höhenkrankheit eingesetzt, die in Höhen von über 4 000 Metern auftreten kann. Diese einzigartige Substanz kann die Fähigkeit des Körpers verbessern, mit dem Höhenstress fertig zu werden. Shilajit fördert den Transport und die Absorption von Nährstoffen in der Tiefe des Gewebes und erhöht das Energieniveau. Gleichzeitig optimiert es die Nährstoffaufnahme im Darm und stimuliert das Immunsystem.

Unterstützende Forschung
Studien zeigen, dass Shilajit das Immunsystem stärken kann. Menschen, die Shilajit regelmäßig einnehmen, sind weniger anfällig für Harnwegsinfektionen, Infektionen der Atemwege und Ohrentzündungen. Es kann auch dazu beitragen, chronischen Stress zu lindern, der das Immunsystem schwächen kann.

Zusätzlicher Nutzen
Shilajit wird noch auf eine Reihe weiterer Vorteile hin untersucht, aber die wissenschaftliche Grundlage ist noch nicht vorhanden. Man geht davon aus, dass es die Schwingungen erhöht und bei längerem Gebrauch die Intuition verbessert und Zugang zum so genannten "dritten Auge" verschafft. Diese Empfindungen sind jedoch subjektiv und wissenschaftlich noch nicht bewiesen.

Einschränkungen der Studien

Es ist anzumerken, dass weitere Forschung an Menschen benötigt wird, um die beschriebenen Vorteile zu 1000% zu bestätigen.

Potenzielle Nebenwirkungen und Qualitätsmerkmale

Aktuelle Studien zeigen keine Nebenwirkungen von Shilajit auf, aber die Forschungslage ist noch nicht umfassend genug. Dennoch besteht das Risiko von Schwermetall- oder Verunreinigungsgefahren, gerade bei Herstellern deren Shilajit nicht laborgetestet ist etc. Daher ist es entscheidend, auf Qualität bei dem Hersteller zu achten und insbesondere auf Schwermetallanalysen zu achten, um unbedenkliches Shilajit zu erhalten.

Empfohlene Dosierung und Verwendung

Gemäß der Ayurveda-Tradition wird empfohlen, 200 bis 300 mg Shilajit zwei- bis dreimal täglich einzunehmen. Es sollte in lauwarmem Wasser aufgelöst werden. Nach 20 bis 30 Tagen Einnahme folgt eine zehntägige Pause, bevor die Einnahme fortgesetzt wird.

Zusätzliche Hinweise: Shilajit ist ein Nahrungsergänzungsmittel und ersetzt keine ausgewogene Ernährung. Die angegebene tägliche Verzehrmenge sollte nicht überschritten werden.

Schlussfolgerung

Shilajit ist ein dunkles, harzartiges Naturprodukt, das in Höhen über 3.000 Metern gesammelt, gereinigt und filtriert wird. Es wird in der ayurvedischen und russischen Medizin geschätzt, obwohl es im Westen noch relativ unbekannt ist.

In Shilajit finden sich anorganische und organische Bestandteile sowie verschiedene pflanzliche Stoffe. Besonders die Fulvinsäure als Hauptwirkstoff unterstützt den Transport von Nährstoffen und die Entgiftung.

Vorteile und Wirkungen von Shilajit:

  • Unterstützung von Testosteron und Fruchtbarkeit bei Männern
  • Förderung der Entgiftung und Magen-Darm-Gesundheit
  • Beschleunigte Genesung und Regeneration
  • Potenzielle Verringerung von Entzündungen
  • Mögliche Reduzierung von Stress und Ängsten
  • Unterstützung im Kampf gegen Süchte
  • Potenzieller Schutz vor Strahlung
  • Mittel gegen Höhenkrankheiten
  • Stärkung des Immunsystems und mehr

Nebenwirkungen: Es gibt keine bestätigten Nebenwirkungen, jedoch ist die Forschungslage noch dünn. Achte auf Schwermetall-Analysen und Qualitätsmerkmale beim Kauf.

Dosierung: 200 bis 300 mg zwei- bis dreimal täglich in lauwarmem Wasser auflösen. Beachte eine Einnahmepause nach 20 bis 30 Tagen.

Hinweis: Shilajit ist ein Nahrungsergänzungsmittel und ersetzt keine ausgewogene Ernährung. Halte einen zeitlichen Abstand zu anderen Medikamenten ein und überschreite nicht die angegebene Verzehrmenge

verfasst von Julian Günther

Mehr Artikel

Shilajit - Wirkung auf den Körper

Premium Shilajit von FITGUN, eine natürliche Subtanz, die aus den Bergen Himalayas gewonnen wird. Es besteht aus pflanzlichen und organischen Stoff...

Steigert Fitgun Shilajit das Testosteron?

FITGUN SHILAJIT UND DIE WIRKUNG AUF DEIN TESTOSTERONSPIEGEL Versteckt in den abgelegenen und majestätischen Bergregionen Zentralasiens liegt ein au...